Evang.-Freikirchliches_Sozialwerk_Essen___Home.html
Evang.-Freikirchliches_Sozialwerk_Essen___Home.html

Datenschutz   |   Impressum   |   © Evangelisch-Freikirchliches Sozialwerk Essen e.V. 2018

Home     |     Präambel     |     Leitbild     |     Zweck des Vereins     |     Vorstand & Aufsichtsrat     |     Kontakt

Das Leitbild des Evangelisch-Freikirchlichen Sozialwerkes Essen e.V. will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen.

Wir im Sozialwerk sagen damit, wer wir sind, was wir tun und warum wir es tun. Mit dem Leitbild beschreiben wir, wie unser Sozialwerk ist, und mehr noch wie es sein kann.

Ob das Sozialwerk von morgen Wirklichkeit wird, hängt von unserer Bereitschaft ab, das Leitbild gemeinsam mit Leben zu füllen. Wir nehmen uns vor, das Leitbild in unserer täglichen Arbeit vorzuleben, es verbindlich und überprüfbar zu machen. Wir verstehen es als Selbstverpflichtung.

Wir nehmen wahr, dass Gott zu uns spricht

    - Wir sehen unseren Auftrag in der Nachfolge Jesu.

    - Wir nehmen den einzelnen Menschen wahr.

    - Wir wenden uns nicht ab, sondern lassen uns anrühren.

    - Dazu befähigt uns das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz.

    - Seine Auferstehung schenkt uns den Glauben an die Überwindung des Todes.

    - Aus dieser Hoffnung handeln wir, auch in Krisen, die uns mitten im Leben begegnen.

    - Durch den Heiligen Geist ist sie in uns lebendig.


Wir achten die Würde jedes Menschen

    - Die Bibel nennt den Menschen, Mann und Frau, das „Ebenbild Gottes“.

    - Gott will und liebt jeden Menschen, unabhängig davon, was er ist und was er kann.

    - Er nimmt ihn an - auch im Scheitern und in der Schuld.

    - Daran richten wir unser Handeln aus.

    - Wir treten besonders für Menschen ein, deren Würde missachtet wird.


Wir sind dort, wo uns Menschen brauchen

    - Wir begleiten und beraten Menschen in allen Lebenslagen.

    - Wir pflegen und heilen, trösten, stärken und fördern sie und bilden sie aus.

    - Wir begegnen gerne neuen Herausforderungen.

    - Zugleich erheben wir unsere Stimme für diejenigen, die nicht gehört werden.

    - Gemeinsam mit anderen treten wir für eine menschenwürdige Gesetzgebung, chancengerechte Gesellschaft

      und eine konsequente Orientierung am Gemeinwohl ein.


Wir sind eine Dienstgemeinschaft

    - Wir unterstützen einander in unserer täglichen Arbeit.

    - Dazu gehören Angebote der Sinngebung, der Glaubenshilfe und der Seelsorge.

    - Durch gegenseitige Information fördern wir Vertrauen und Transparenz.

    - Wir fördern Eigeninitiative und fachliche Kompetenz.

    - Konflikte und Kritik nutzen wir als Chance, um unsere Arbeit zu verbessern.

    - Durch  Aus-, Fort- und Weiterbildung  sichern wir Professionalität.

    - Wir praktizieren und fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Alles Wissen, Erkennen und Erleben ist Stückwerk. Dessen sind und bleiben wir uns bewusst.

Darum erbitten wir in allen Dingen die Leitung Gottes durch seinen Heiligen Geist.


Der Aufsichtsrat

Der Vorstand


Essen, im September 2013

(unter Anlehnung an das Leitbild der Diakonie der Evangelischen Kirche in Deutschland)